Feuer. Feuer spendet Wärme. Feuer spendet Licht.

Feuer wandelt Materie in Energie. In Licht und Wärme. Feuer brennt nur so lange, als es Nahrung hat. Dann erlischt es. Und hinterlässt Asche. Asche als Erinnerung an sein vergangenes Dasein. Auch Menschen können brennen. Im Innern. Für eine Sache, für eine Aufgabe. Für sich. Dieses Gefühl setzt Energien frei, die uns Flügel verleihen und uns zu Höchstleistung verhelfen – zu Spitzenergebnissen. Dafür bekommen wir Lob. Und Anerkennung. Und werden befördert. Das Gefühl für eine Aufgabe zu brennen, ist jedoch nur von kurzer Dauer. Denn irgendwann ist die Aufgabe erledigt, wir werden dafür gewürdigt – und dann geht der normale Alltag weiter. Mit neuen Aufgaben. Mit neuen Höhenflügen. Mit neuen Höhepunkten, die schnell in Vergessenheit geraten und neuen Projekten weichen. Oder wie lebhaft erinnern Sie sich noch mit allen Sinnen an jedes Lob im Einzelnen, welches Sie in 2014 für Ihre Leistungen erhalten haben?

 

Während Ihrer arctic challenge werden Sie in vielerlei Hinsicht mit dem Feuer in Berührung kommen. Sie werden selbst draußen in der Natur Feuer machen. Es wird Ihnen Licht und Wärme spenden und Sie beschäftigen; denn es bedarf der Pflege, damit es am Brennen bleibt. Zudem werden Sie auch Ihr inneres Feuer suchen, finden, entfachen, schüren, brennen lassen und pflegen lernen. So dass es nicht mehr erlischt. Und es ist Ihr Feuer, welches keinen neuen Feuern weichen muss. Denn dieses Feuer brennt für Sie. Und somit brennen Sie für sich. Nur für sich.  Mit diesem eigenen Feuer, mit dieser Kraft, können sie dann punktuelle neue Feuer z.B. in Ihrem Berufsalltag entfachen – und haben dadurch die Energie für die jeweiligen Aufgaben denen Sie sich widmen, wirklich zu brennen und Höchstleistung zu erbringen. Sie werden Kraft haben. Kraft aus Ihrem Feuer. Was nicht erlischt – wenn Sie acht geben.

An einem ewigen Feuer lassen sich unzählige neue entzünden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!